Thermoölkessel

Sie haben Fragen zu diesem Produkt?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Direktbefeuerte Thermoölkessel

Thermoölkessel für flüssige und gasförmige Brennstoffe in liegender / stehender Bauweise zur Beheizung von industriellen Prozessen und Verfahren. Maxxtec bietet Thermoölkessel im Leistungsbereich bis 30 MW und Einsatztemperaturen ab -100 °C bis +450 °C, um eine wirtschaftliche Versorgung der Herstellungsprozesse mit Wärme (Dampf, Thermoöl, Heiß- und Warmwasser), oder Kälte zu sichern. Dazu können sämtliche Wärmeträger genutzt werden – mineralische und synthetische organische Wärmeträger, eutektische Gemische, flüssige Salze oder flüssige Metalle. 

Effiziente Thermoölkessel und –anlagen in industriellen Prozessen und Verfahren leisten einen wichtigen Beitrag zur Senkung der Betriebskosten und schaffen damit einen Wettbewerbsvorteil. Maxxtec entwickelt und realisiert seit vielen Jahren ganzheitliche Energiekonzepte mit Thermoölkesseln, wobei von Anfang an nicht nur die Wirtschaftlichkeit und Sicherheit sondern auch Umweltschutz und Klimafreundlichkeit im Fokus standen.

Unsere Forschung und Entwicklung haben wir deshalb immer darauf ausgerichtet, nicht nur fossile Brennstoffe sondern vor allem auch Produktionsrückstände aller Art zur Energieerzeugung heran zu ziehen.

 

Funktionsweise

Bei der Entwicklung der „thermomaxx“ Thermoölkessel Baureihe von maxxtec wurden einige naheliegende thermodynamische Überlegungen zugrunde gelegt.

Wir haben die Rohrkörbe im Thermoölkessel einfach umgedreht und damit Ergebnisse erzielt, die auf den ersten Blick verblüffen. Zunächst ist es für jeden, der sich schon einmal mit Thermoölkessel beschäftigt hat, ungewöhnlich, dass Thermoöl-Ein- und Austritt sich an der "falschen" Seite befinden. Die Vor- und Rücklaufanschlüsse der neuen „thermomaxx“ Thermoölkessel  sind unten bzw. hinten angeordnet, also auf der selben Seite, an der sich auch der Rauchgasanschluss befindet.

Damit haben wir erreicht, dass Flamme und Wärmeträger sich im Bereich des Feuerraumes im Gleichstrom bewegen. Da sich das Strahlungsmaximum der Flamme im ersten Drittel der Flammenlänge befindet, trifft das Flammenmaximum auf Wärmeträger mit geringerer Temperatur. Auf diese Weise erreichen wir eine deutlich verringerte Filmtemperaturbelastung und der Wärmeträger wird schonender erwärmt. Im Teillastbereich wird dieser Effekt noch verstärkt, da sich das Flammenmaximum in Richtung noch geringerer Wärmeträgertemperatur verschiebt.

Im dritten Zug, wo die Filmtemperatur keine nennenswerte Rolle mehr spielt, bewegen sich Rauchgase und Wärmeträger im Gegenstrom. Auf diese Weise kann das Temperaturgefälle zwischen Rauchgas und Wärmeträger deutlich besser genutzt werden und die Rauchgastemperatur am Kesselaustritt sinkt.

Das bedeutet für Sie, eine Verbesserung des Wirkungsgrades bei gleicher Heizfläche um bis zu 1,25%. Bei den ständig steigenden Energiepreisen sicherlich eine gute Sache, wenn man bedenkt, dass Sie diese Wirtschaftlichkeitsverbesserung völlig ohne Mehrpreis bekommen können, wenn Sie sich für den neuen „thermomaxx“ Thermoölkessel entscheiden. Darüber hinaus haben wir die Oberflächentemperatur und das Gewicht der Brennerplatte durch eine speziell entwickelte Kombination von Feuerfestbeton und Keramikfasermatten stark reduziert und sind dennoch in der Lage die gleiche Brennerplattenausführung für alle Brennstoffe zu verwenden.

Ganz nebenbei bietet die „thermomaxx“ Thermoölkessel Baureihe noch eine ganze Reihe praktischer Vorteile. Bei den „thermomaxx“ Thermoölkesseln bilden die Vor- und Rücklaufanschlüsse den Tiefpunkt. So können die stehenden Thermoölkessel problemlos entleert werden, ohne dass eine aufwändige Entleerungsleitung eingebaut werden muss. Die Problematik, dass eine selten benutzte Entleerung verstopft, weil der stehende Wärmeträger vercrackt oder sich Schlamm ablagert, gehört ab sofort bei einem „thermomaxx“ Thermoölkessel der Vergangenheit an. Ihre Anlagen, rund um den „thermomaxx“ Thermoölkessel, können Sie sich mit dem umfangreichen Zubehörangebot individuell zusammenstellen.

 

Technische Daten:

Leistungsbereich: bis 30 MW
Temperatur: bis 450 °C
Wärmeträger: Sämtliche mineralische und organische Wärmeträger, eutektische Gemische, flüssige Salze oder flüssige Metalle
Brennstoffe:

Flüssige und gasförmige Brennstoffe sowie gleichzeitige – und/oder Verwendung unterschiedlicher Brennstoffe Mehrstoffverbrennung)

Flüssige: Schweröl, mittelschweres Heizöl, Dieselöl, flüssige Produktionsrückstände
Gasförmige: Erdgas, Biogas, Deponiegas, Fackelgas, gasförmige Produktionsrückstände
Optionen:

+ Isolierter Strahlungsteil zur Desodorierung oder thermischen Nachverbrennung kontaminierter Abgase
+ Automatische Feuerlöscheinrichtungen
+ Ex-geschützte Ausführung
+ Sondermaterialien & Sonderkonstruktionen

 

Thermoölkessel in Kreuz – Gegenstrom Fahrweise

Das Heizflächensystem der „thermomaxx“ Thermoölkessel besteht aus zwei konzentrisch angeordneten Rohrzylindern, welche spannungsfrei in einem gasdicht geschweißten Stahlblechgehäuse gelagert sind. Die Rohrkörbe in Thermoölkessel sind wärmeträgerölseitig hintereinander geschaltet, so dass an jeder Stelle des Erhitzers eine definierte Durchströmung gewährleistet ist.

Die Rauchgasführung im Thermoölkessel erfolgt im Kreuz – Gegenstrom, wodurch eine optimale Wärmeübertragung von Rauchgas in Thermoöl gewährleistet wird. Zur optimalen Heizflächenausnutzung werden die Rauchgase über drei Züge in eine Rauchgassammelkammer geleitet, die den gesamten Umfang des Erhitzers umfasst. Ungenutzte Heizflächen durch Diagonalströmung im dritten Zug werden auf diese Weise vermieden.

Der Thermoölkessel ist vorne / oben mit einem abnehmbaren Deckel, mit innerer Feuerfestauskleidung und Wärmedämmung, versehen. Die Deckelplatte ist für den Anbau eines Brenners vorbereitet.

Vorteile der "thermomaxx" Thermoölkessel Baureihe auf einen Blick:

  • Verbesserung des Wirkungsgrades um bis zu 1,25% ohne zusätzliche Kosten
  • Geringere Filmtemperatur und damit höhere Lebensdauer des Wärmeträgers
  • Günstige Anordnung von z. B. Inline-Pumpen
  • Deutlich verringerte Oberflächentemperatur an der Brennerplatte, durch spezielle Keramikfaserwerkstoffe
  • Außen liegende EntleerungenStandardisierte maxxtec-SPS Steuerung, mit deutlich verbessertem Bedienungskomfort, Störungshistorie und optionaler Bus-Anbindung
  • Umfangreiches Zubehörprogramm: Systemschornstein, Economizer, "pumpmaxx" Pumpenüberwachung uvm. erlauben die Anpassung Ihrer Anlage speziell an Ihre Anforderungen

Der Einsatz unterschiedlichster Brennstoffe erschließt bisher ungenutzte Energiequellen. maxxtec Anlagen können mit einer Vielzahl von Produktionsrückständen betrieben werden.

Anwendungsgebiete:

Überall, wo die Verbrennung von flüssigen und gasförmigen Brennstoffen höchste Anforderungen an Wirtschafltichkeit, Betriebssicherheit und Umweltfreundlichkeit erwartet, sind maxxtec Thermoölkessel in Einsatz.

Industrie Anwendung
  • Aluminium
zur Anodenherstellung (Beheizung von Extrudern), Beheizung von Lagertanks (Bitumen)
  • Baustoff
Beheizung von Stahlformen, Trocknen, Pressen für Ziegelherstellung
  • Bitumen
Dachpappenherstellung, Kokereien, Beheizung Tanklagern, Lager- und Mischeinrichtungen
  • Chemie
Beheizung von Reaktoren, Begleit- und Tankheizung
  • Eisen, Stahl

Medienvorwärmung, Abwärmnutzung für Fernwärme

  • Holz-, Papier- und Pappen
Beheizung von Spanplatten-, Funier-, Beschichtungs- und Sperrholzpressen, Furnier-, Späne- und Schnittholztrocknern, Dampfgruben, Kaschierwalzen, Leimtanks
  • Kunststoff
Beheizung von Extrudern, Kalandern, Schmelzkesseln, Polymerisationsanlagen, Laminierpressen
  • Marine, Schiffbau
Beheizung von Schiffstanks, Brennstoffvorwärmung
  • Mineralöl
Beheizung von Schweröllagertanks, Mineralölverarbeitungsanlagen
  • Metall
Beheizung von Beiz- und Säurebädern, Entfettungs- und Lackierungsanlagen
  • Nahrungsmittel
Indirekte Beheizung von Friteusen unter gleichzeitiger Verbrennung des Abdampfes, Backstraßen, Kochkesseln, Sprühtürmen, Trocknern zur Herstellung von Milchpulver, Fettspaltung, Pasteurisierung
  • Seifen- und Waschmittel
Beheizung von Autoklaven, Kochkesseln, Sprüh- und Trockentürmen, Verseifungsanlagen
  • Stromerzeugung
Beheizung ORC Modulen bei Biomasseanlagen oder industrieller Abwärmenutzungn
  • Textil

Beheizung von Spannrahmen, Trocknern, Waschmaschinen, Farbbänder, Kalander, Beschichtungsanlagen

Frage zum Produkt